Responsives Bild



Delitzsch-Compact

Infos aus Nordsachsen und Umgebung


Bestandsbedrohte Kaninchenrasse „Rheinische Schecken“ neu im Tiergarten

Delitzsch-Compact: Bestandsbedrohte Kaninchenrasse „Rheinische Schecken“ neu im Tiergarten

Artikel vom:30.01.2021
In der begehbaren Kaninchenanlage des Delitzscher Tiergartens sind kürzlich fünf „Rheinische Schecken“ eingezogen. Die Exemplare dieser Hauskaninchen-Rasse zeichnen sich aus durch das schmetterlings-förmige Abzeichen auf der Nase, gescheckte Ohren, einen schwarzbraunen Aalstrich und bunte Tüpfel auf den Hinterkeulen im Kontrast zur weißen Grundfarbe aus.
Die Tiere ĂĽbereignete dankenswerterweise der engagierten Vogel- und KleintierzĂĽchter Dr. Niels Mensing dem Tiergarten.
Unter den vier „standardkonform“ gescheckten Tieren ist mit Grund auch ein fast Einfarbiges. „Auch diese dunkle Farbvariante gehört zum Bild der Rheini-schen Schecke und gewährleistet durch regelmäßige Kreuzung mit Tieren mit rassebestimmender Scheckenmusterung genetisch diverse und damit gesunde Nachzuchten“, erklärt Tiergartenleiter Konstantin Ruske.
Rheinische Schecken sind in den vergangenen Jahrzehnten bei Kaninchen-züchtenden rarer geworden. Gemeinsam mit anderen zoologischen Einrich-tungen, wie dem Kölner Zoo oder dem Tierpark Weeze, möchte der Tiergarten Delitzsch einen Beitrag zum Erhalt dieser alten, bestandsbedrohten Haustierrasse leisten.
Nachwuchs aus seiner Kaninchengruppe gibt der Tiergarten Delitzsch gern in liebevolle und verantwortungsbewusste Hände ab. Aktuell freuen sich mehrere „Mümmelmänner“ auf ein neues Zuhause, für die Interessenten den Tiergarten gern unter der Telefonnummer 034202 56419 kontaktieren können. In nicht allzu ferner Zukunft sind dann hoffentlich auch die Rheinischen Schecken dabei.
 «« zurück

Werbung

Basler-Versicherungen
Tore, Türen, Zargen, Antriebe, Verkauf, Montage und Service
Bestattungshaus Wolf
Computerservice Vetterlein"
 Praxis für psychologische Beratung und Entspannungstraining
 Modehaus Rindsland
KVHS-ABI