Responsives Bild



Delitzsch-Compact

Infos aus Nordsachsen und Umgebung


Corona-Infos fĂĽr Delitzsch, 15. Dezember 2020

Delitzsch-Compact: Corona-Infos fĂĽr Delitzsch, 15. Dezember 2020

Artikel vom:15.12.2020
AllgemeinverfĂĽgung Hygiene online
Seit dem gestrigen Montag gilt in Nordsachsen eine neue AllgemeinverfĂĽgung
fĂĽr Hygieneauflagen. Sie finden diese unter www.delitzsch.de/corona_delitzsch.
Für Handel Lieferdienst und Versand möglich, jedoch keine Abholung
Für die Handelsgeschäfte, die laut aktueller Corona-Schutz-Verordnung nicht
öffnen dürfen, sind die Lieferung und der Versand von Waren gestattet.
Abholung ist nicht möglich. Damit soll die Zahl der Kontakte zusätzlich reduziert
werden.
Damit sind nicht die gastronomischen Angebote gemeint, fĂĽr die ausdrĂĽcklich
Lieferung und Abholung zulässig sind.
Noch keine Informationen zu Neureglungen ab 16. Dezember
Bisher liegen der Stadtverwaltung keine Informationen über mögliche Neuregelungen
ab 16. Dezember 2020 vor. Nach Presseberichten vom Wochenende
hatten uns diesbezüglich Anfragen erreicht. Eine Anpassung der sächsischen
Corona-Schutz-Verordnung wird allerdings für die nächsten Tage erwartet.
FAQ zur Notbetreuung
Der Freistaat Sachsen hat online FAQ zur Notbetreuung zusammengestellt:
https://www.coronavir us.sachsen.de/faq-notbetreuung-8440.html
BAL mit neuen Service- und Ausgabezeiten
Die Bibliothek Alte Lateinschule in Delitzsch bietet aufgrund der
Kontaktreduzierungen im eigenen Haus neue Service- und Ausgabezeiten an.
Bestellungen, Verlängerungsanfragen und Fragen zu Digitalangeboten sind
während der Servicezeiten dienstags bis freitags von 10:00 bis 12:00 Uhr
möglich.
Ausgabezeiten ab 15. Dezember 2020:
Dienstag 14:00 bis 17:00 Uhr
Mittwoch 10:00 bis 13:00 Uhr
Donnerstag 14:00 bis 17:00 Uhr
Freitag 13:00 bis 16:00 Uhr
Fallzahlen im Landkreis Nordsachsen
(Stand: 14. Dezember 2020, Quellen: landkreis-nordsachsen.de und
coronavirus.sachsen.de)
Landkreis Nordsachsen
ď‚· 1.451 Personen sind derzeit positiv (13.12.: 1.398)
 2.953 P. in behördlich angeordneter Quarantäne (13.12.: 2.955)
ď‚· 37 Menschen verstorben (13.12.: 37)
Sozialraum Delitzsch mit Wiedemar, Rackwitz, Krostitz, Schönwölkau, Löbnitz
ď‚· 225 Personen sind derzeit positiv (13.12.: 211)
2
 563 P. in behördlich angeordneter Quarantäne (13.12.: 563)
ď‚· fĂĽnf Menschen verstorben (13.12.: 5)
Inzidenz in Nordsachsen
Stand 14.12.: 382,3 (Quelle: coronavirus.sachsen.de)
Lage in den Partnerstädten
Friedrichshafen/Baden-W ürttemberg – Lage noch stabil
Mit (Stand gestern) 354 aktiven Fällen und einem Inzidenzwert von 132 ist die
Lage im Bodenseekreis nahezu unverändert zu unserem letzten Bericht vom 4.
Dezember, allerdings nimmt der Inzidenzwert seit der vergangenen Woche stetig
zu.
Auf der Messe Friedrichshafen soll das Kreisimpfzentrum im kommenden
Januar einsatzbereit sein.
Im Bodenseekreis werden derzeit 16 Covidkranke in Kliniken betreut und damit
acht weniger als noch bei unserem letzten Bericht, allerdings herrscht fĂĽr die
Klinik Tettnang aufgrund eines Ausbruchs bei Personal und Patientinnen/
Patienten (insgesamt 84 Menschen) ein Aufnahmestopp. Corona-
Intensivpatienten werden in die Klinik Friedrichshafen verlegt.
Monheim am Rhein/Nordrhein-Westfalen – Zahlen steigen leicht
Im Vergleich zu unserem letzten Bericht sind die Zahlen leicht gestiegen – in der
Stadt Monheim selbst sind am 13. Dezember 69 Personen infiziert, der
Inzidenzwert im Landkreis Mettmann liegt bei rund 173.
Inzwischen hat das Gesundheitsministerium NRW den Betrieb der Eisbahn vor
dem Monheimer Rathaus untersagt. Indes sorgte der verkaufsoffene Sonntag
am 13. Dezember für Diskussionen – die Stadtverwaltung hatte zusätzlich 20
Verkaufshütten im Stadtgebiet verteilen lassen, die schon seit Freitag geöffnet
waren. Man wolle mit den Maßnahmen Kundenströme entzerren.
Ostrów Wielkopolski/Polen – Lage sehr angespannt
Im Kreis Ostrów (flächenmäßig etwa drei Mal so groß wie der Altkreis Delitzsch)
ist die Lage immer noch angespannt. Fast täglich gibt es Todesfälle, stetig
Neuinfektionen im zweistelligen Bereich – damit ist der Kreis leider meist
fĂĽhrend in der Statistik der Wojewodschaft GroĂźpolen. Trotzdem hat man in
OstrĂłw Wielkopolski HĂĽtten mit weihnachtstypischen Produkten errichtet.
Dagegen erfolgte die Platzvergabe des sogenannten BĂĽrgerbudgets, sonst eine
der großen öffentlichen Veranstaltungen in unserer Partnerstadt, diesmal nur im
TV.
>>> mehr Info
 «« zurück

Werbung

Basler-Versicherungen
Tore, Türen, Zargen, Antriebe, Verkauf, Montage und Service
Bestattungshaus Wolf
Computerservice Vetterlein"
 Praxis für psychologische Beratung und Entspannungstraining
 Modehaus Rindsland
KVHS-ABI