Responsives Bild



Delitzsch-Compact

Infos aus Nordsachsen und Umgebung


FuĂźball: FuĂźball

Artikel vom:14.04.2019
Sachsenlotto Kreisklasse
SV Eintracht Söllichau – SV Battuna Beach 3:4 (1:2) , SV Wölkau II – SV Laußig 51 4:5 (2:3) , SpG Strelln/Schöna/Röcknitz – SV Jesewitz 1:4 (0:1) ,SV Spröda – SV Pressel 2:1 (0:1), SV Zwochau II – SpG Zschortau II/Rackwitz II 3:4 (1:2) , SG Pehritzsch – SpG Zschernitz/Lissa 1:0 (1:0)
Die Beach Boys sind momentan toll in Schwung. In Söllichau gingen sie nach zwei Minuten bereits durch Roy Kästner in Führung und als Frank Bettfür für die Gastgeber den Ausgleich geschafft hatte (18.), brachte Kevin Haberkorn die Gäste noch vor dem Seitenwechsel erneut in Führung. Nach der Halbzeitpause erzielte Philipp Brendel mit seinem 17. Saisontor einen 2 Tore Vorsprung. Den verkürzte zwar Sebastian Funke, aber Sebastian Jost stellte den alten Abstand wieder her. In der letzten Minute konnte Funke mit seinem zweiten Treffer im Spiel nochmals verkürzen, doch den Erfolg der Gäste brachte er nicht mehr in Gefahr.
Im torreichen Kellerduell endlich ein Erfolg für den SV Laußig. Den offenen und spannenden Schlagabtausch eröffnete Otto Wanjek nach vier Minuten für die Gäste. Nach 21 Minuten schaffte Eric Herrmann erstmals den Ausgleich, doch einen Strafstoß nur zwei Minuten später verwandelte Stefan Piknik wieder zur Führung der 51er. Aber schnell glich Phil Bugge wieder aus. Noch vor der Pause brachte Leonhard Schuh die Gäste wieder in Führung und nach 58 Minuten verwandelte Piknik einen weiteren Strafstoß zum 2:4. Aber die Gastgeber blieben dran und verkürzten umgehend durch Felix Kulke. Doch Florian Taychert stellte den alten Abstand nach 68 Minuten wieder her. Kulke verkürzte noch einmal, aber zu mehr reichte es nicht.
Mit einem tollen Endspurt sicherte sich der SV Jesewitz drei wichtige Punkte und wahrte seine zwar nur noch geringen Aufstiegschancen. Nach einer schnellen Führung für Jesewitz durch Eric Tauchnitz (5.) mussten die Zuschauer lange auf weitere Treffer warten. Heiko Kapr, Marko Bigovic und Lucas Zschörner trafen dann für die Gäste zwischen der 73. und 85. Minute. Erst dann gelang Dustin Dietze der Ehrentreffer für die Spielgemeinschaft.
Die Sprödaer empfingen den SV Pressel zum Spitzenspiel. Deren Torjäger Benjamin Hausmann hatte mit seinem 23. Treffer nach 11 Minuten für die überraschende Führung gesorgt. Doch der Gastgeber war kämpferisch gut eingestellt und glich nach 69 Minuten durch Silvio Huke aus und bereits drei Minuten später sorgte Kevin Harrison für den Siegestreffer. Bei dieser Konstanz in den letzten Wochen dürfte der Aufsteiger SV Spröda heißen.
Auch in Zwochau viele Tore mit dem besseren Ende für die Gäste. Zunächst sorgten Moritz Bienefeld und Philipp Sobeck für ein 0:2 gesorgt, ehe Nils Pitschner der Halbzeitstand gelang. Nach der Pause schaffte Marco Schädlich zunächst den Ausgleich für Zwochau,. Aber Stefan Mies und Bienefeld mit seinem zweiten Treffer kippten das Spiel. Der zweite treffer für Schädlich kam zu spät, um noch eine Punkteteilung zu erreichen.
Überraschend der Erfolg der SG Pehritzsch gegen die Spielgemeinschaft Zschernitz/Lissa. Samuel Leimbach erzielte in der 45. Minute das Entscheidende Tor und brachte damit sein Team um zwei Plätze in der Tabelle nach oben
 «« zurück

Werbung

Autohauslissa
Basler-Versicherungen
Tore, Türen, Zargen, Antriebe, Verkauf, Montage und Service
Bestattungshaus Wolf
Der Grieche in Kurhaus Bad Düben
Computerservice Vetterlein"
 Praxis für psychologische Beratung und Entspannungstraining
 Modehaus Rindsland
KVHS-ABI